V wie Vendetta…

Dezember 21, 2012

Versetzen wir uns in ein fiktives Großbritannien der Zukunft, wo „V“ sein Leben der Befreiung der Mitbürger verschrieben hat. „V“ ist ein belesener und intellektueller Mann, der aber zugleich auch sehr rachsüchtig und brutal ist. Angetrieben von seiner persönlichen Vergeltungssucht will er maskiert die Führungsriege des totalitären Regimes mit gezielten Anschlägen zur Strecke bringen. Damit will der maskierte „V“ das Volk befreien, welches vom Regime bedingungslos ausgebeutet und tyrannisiert wird. Auf der Suche nach dem Geheimnis von V entdeckt Evey ihre eigene Vergangenheit und entwickelt sich dadurch zu einer wahren Verbündeten des Rächers. Sie unterstützt V bei seinem Ziel, Freiheit und Gerechtigkeit zurückzugewinnen.

Welche Bedeutung hat die Vendetta Maske für die Menschen von heute?

Guy Fawkes war der „Erfinder“ der Maske, die V im Film V wie Vendetta trägt. Auch er ist ein Freiheitskämpfer oder ein Terrorist, der vor rund 400 Jahren das englische Parlament samt dem König in die Luft sprengen wollte. Heute ist die Maske von Guy Fawkes ein Symbol der Web-Guerilla Anonymous und auch ein echter „Zankapfel“. Immer mehr Länder verbieten das Tragen der Maske, gerade erst wurde sie in Dubai verboten.

Verbot der Guy Fawkes Masken in Dubai

Die beliebten Guy-Fawkes-Masken, die aus dem Film „V wie Vendetta“ sowie von den Netzaktivisten Anonymous und deren Sympathisanten bekannt ist, wurde jetzt in den Vereinigten Arabischen Emiraten verboten. Wer sie trägt, kann verhaftet und vernommen werden, selbst der Besitz ist strafbar. Doch, wenn man bedenkt, dass hinter den Masken Anonymous und damit zahllose Computerfans stecken, dnn ist fraglich, ob dies wirklich eine so gute Idee war. Denn auch die Scheichs besitzen Computer, haben Webauftritte und Firmen, die ihre Geschäfte über das Internet abwickeln. Da gibt es sicher eine Vielzahl an Angriffspunkten, von „delikaten E-Mail“ bis hin zu Geschäftsgeheimnissen, die besser solche blieben. Werden die Tasten der Anonymous-Hacker also bald klackern und die Web-Gemeinde kann sich auf ein paar unterhaltsame DdoS-Veranstaltungen freuen sowie eventuell Enthüllungen von Details aus dem privaten und/oder geschäftlichen Leben der mächtigen Scheichs erfreuen? Da heißt es nur abwarten.

Advertisements