Unter Wasser – Universum der Ozeane

Gestern lief der erste Teil des Dreiteilers „Universum der Ozeane“. Die Bilanz ist aus meiner Sicht eine geteilte. Zum einen wurden viele interessante Themen angesprochen – laut Information sind bisher nur 10 Prozent der Tiefsee vom Menschen erkundet. Reichlich Stoff also für Wissenswertes und Unterhaltsames, das in vorbildlicher Form – in Animationen, nachgespielten Szenen und mit noch nie gesehenen Originalbildern gezeigt wurde. Die stammten aus dem gerade ausgelaufenen Großprojekt „Census of Marine Life„, in dessen Rahmen in den letzten zehn Jahren Wissenschaftler aus aller Welt die unbekannten Tiefen erforscht haben. Eine weitergehende Beschäftigung mit den Ergebnissen dieser bisher intensivsten Erforschung des Lebensraumes Meer lohnt sicher auch für interessierte Laien.

Die Präsentation des Spektakels übernahm Bestseller-Autor, Frank Schätzing. Der ehemalige Kreativdirektor einer Werbefirma, der auch schon mal für eine Unterwäschefirma warb, hatte sichtbar Freude daran, vor der Kamera und vor wechselnden, imposanten Kulissen den Erklärbär abzugeben – manche dieser Inszenierungen wirkten jedoch ein wenig überrissen. Alles in allem war das „Universum der Ozeane“ jedoch auch Dank Schätzings lockerem Auftreten bestes Edutainment.

Womit wir zur Kritik kommen: Ein roter Faden oder sagen wir lieber, eine schlüssige Choreographie fehlte dem Ganzen. So recht konnte der Zuschauer nicht verfolgen, warum was wie aneinandergereiht wurde. Beim TV-Konsumenten entstand so der Eindruck, dass die Macher des Terra X-Spezials sich ein wenig in der Fülle des Materials verloren haben und zu viel in die drei Mal 45 Minuten packen wollten. Etwas mehr Stringenz hätte der gepimpten Dokumentation gut getan… Nichts desto trotz werde ich mirt Teil zwei anschauen. Am dritten Sonntag habe ich leider schon etwas anderes vor.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: