Blicke in die Zukunft – Mystery mal anders

Der Mediendienst Kress verkündet, dass ProSieben den Quotenhit „Flash Forward“ aus den USA eingekauft hat. Bei der Mystery-Serie geht es ausnahmsweise mal nicht um Aliens, X-Faktoren oder Vampirjäger, sondern um Hellsichtigkeit. Die Zukunftsvisionen werden jedoch – und auch das ist einzigartig – nicht einem einzelnen Protagonisten zu Teil, sondern der ganzen Menschheit. Nachdem Männer, Frauen und Kinder kollektiv für etwas länger als zwei Minuten in Ohnmacht gefallen sind, wissen alle, was in sechs Monaten sein wird. Eine sehr interessante Konstruktion, denn daraus ergibt sich die Hauptfrage, wie man mit diesem Wissen umgehen soll. Was wäre, wenn wir wüssten, was die Zukunft bringt? Und vor allen Dingen: Können wir an dem Gesehenen etwas ändern?
Als Startzeitpunkt für „Flash Forward“ ist der 1. März 20.15 Uhr angesetzt, ein Termin, den ich mir schon fest notiert habe. Ab dem 8. März beginnen die weiteren Folgen eine Stunde später, um 21.15 Uhr.

Advertisements

One Response to Blicke in die Zukunft – Mystery mal anders

  1. flimmerstunde sagt:

    Der Pilotfilm war recht spannend und ich werde mal ein Auge auf der Serie behalten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: