Is was, Doc?

Is was, Doc?

Ältere Hollywood-Filme sieht man nicht jeden Tag im Fernsehen – da scheint sich ein Trend durchgesetzt zu haben, wie beim Formatradio: Abwechslung Fehlanzeige. Umso mehr freute ich mich, dass gestern bei Arte „Is was, Doc?“ lief. Der Film aus dem Jahr 1972 ist beste Familienunterhaltung – da tut nicht’s weh und Alt und Jung können drüber lachen.
Zugegeben, die meisten Figuren, inklusive Hauptfigur „Doc“ Howard Bannister (Patrick Ryan O’Neal) sind schablonenhaft gezeichnet, voller Klischees. Doch eine bezaubernde, damals 30-jährige Barbra Streisand lässt über manche Schwächen des Films hinwegsehen.

“Is was, Doc?” ist eine Hommage an die klassischen Screwball-Komödien, Witz und Geschwindigkeit stehen hier im Vordergrund. Ausgangspunkt des Films sind die aufdringlich-charmanten Bemühungen einer Studentin (Barbra Streisand) um den etwas trotteligen Doktor und eine Verwechslung von vier gleichartigen Reisetaschen, in denen Geheimdokumente, eine Gesteinssammlung, Diamanten und Unterwäsche enthalten sind. Verschiedene Parteien jagen hinter diesen Taschen her, was zu erheblichem Chaos führt. Highlight des Ganzen ist eine fulminante Verfolgungsjagd durch San Francisco, die man unbedingt gesehen haben sollte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: