Doofe Spiele

Gestern Abend verbrachte ich wieder viel Zeit am Rechner. Fatalistisch gestimmt, suchte ich nach Beendigung meiner Aufgaben noch ein wenig Zerstreuung und gab bei Google „stupid games“ ein, schließlich wollte ich nicht allzu viel Gehirnschmalz investieren. Schnell landete ich auf einer Seite mit allerhand „doofen Spielen“. Alles ganz einfache Sachen, mit zum Teil richtig bescheuerten Ideen, wie das Abschießen von bösen allergenen Pollen (Air Invaders). Die „Glanzbeispiele“ schlechthin waren „Attack of the Mutant Artificial Trees“ und „Bashing Pumpkins“. Ersteres ist ein Spiel, bei dem man mit Schneebällen künstliche Weihnachtsbaum-Monster abschießt. Viel Geist ist dafür nicht nötig, nur eine schnelle Hand. Zwischen den Levels gibt es immer wieder Belehrungen, dass die einheimischen (kanadischen) Bäume erst das richtige Weihnachtsflair verbreiten und die Plasteteile aus China Mist sind. „Bashing Pumpkins“ ist hingegen komplett sinnfrei: Vor Fotokulissen wie den Giganten der Osterinsel oder dem Pariser Eifelturm tauchen massenhaft Kürbisse mit Halloween-Gesicht auf, die man wegklicken muss. Toll!
Ziel bei „Alien Aduction“ ist es, Autos und Personen in seinen Transporter zu beamen und von da aus ins Mutterschiff. Nebenher gilt es, angreifende Ufos abzuschießen. Kein Spiel für mich, bin ich doch ein Bewegungslegastheniker. Wenn es darauf ankommt, das Raumschiff direkt über einem Objekt zu platzieren, versage ich immer kläglich. Nicht viel besser ging es mir bei „Alien Killbillies“. Es ist aber auch reichlich albern, wenn jeder x-beliebige Farmer mit einem einzigen Schuss aus seiner Schrotflinte ein Raumschiff vom Himmel holen kann…
Reichlich Schnelligkeit und ein gutes Auge ist bei „AlphAttack“ erforderlich. Da bewerfen Aliens eine Stadt mit Bomben. Die Sprengkörper und später auch Zeppeline und Raumschiffe sind mit Buchstaben und Zahlen markiert. Um sie zu zerstören, muss der Spieler die entsprechende Taste drücken. Da kommt man ganz schön ins Rotieren!
Die ganz hohe geistige Schule ist „AllOut“, das auf einem sehr einfachen aber clevern Spielprinzip beruht. Auf einem Tisch befinden sich mehrere Lampen, von denen ein Teil aus-, ein Teil angeschaltet ist. Ziel ist es, alle Lampen auszuschalten. Das Dumme ist nur, dass sobald der Spieler die Lampen nicht einzeln betätigen kann. Immer wenn eine geschaltet wird, werden die Nachbarlampen in den jeweils entgegengesetzten Zustand versetzt. Die ersten drei Level sind noch zu meistern, dann wird’s aber haarig…
Bei „Art Thief“ geht es hingegen darum, in 30 Sekunden eine Alarmanlage auszuschalten. Dazu muss man nur die richtige Code-Zahl eingeben. Versuche hat der Spieler endlos viele, aber die Zeit vergeht sehr schnell. Ein bisschen Systematik ist also schon nötig, um anhand der Antworten “to high“ oder „to low“ eine neue Kombination einzugeben. Bei drei Ziffern ist das noch zu schaffen, bei vieren kaum noch.
Genau das Richtige für mich ist „Alien Attack“. Da sitzt der Spieler hinter einer doppelläufigen Flak und ballert per Mouseclick die feindlichen Raumschiffe ab, ohne natürlich die eigenen Flieger ins Visier zu nehmen: ich sag nur „friendly fire“. Sehr weit bin ich allerdings nicht gekommen – da bin ich dann doch zu langsam.

Auf der Seite befinden sich über 170 mal mehr, mal weniger gelungene Spiele – genügend Stoff also, um die Langeweile zu besiegen und Regentage zu überstehen. Aber Vorsicht: So simple die Spiele auch sind – sie machen schnell süchtig!
Technisch gesehen ist es schon reichlich erstaunlich, was sich mit Flash so alles programmieren lässt. Der Kreativität oder Dummheit der Erfinder – je nach Ansicht – scheinen keine Grenzen gesetzt. Mein liebstes sinnloses Onlinesspiel kann das ausgetestete Angebot jedoch nicht ersetzen: Bomb It!, eine Weiterentwicklung des Klassikers Dynablast. Was auch immer Deine Favoriten sind: Ich wünsche frohes Zocken.

Advertisements

One Response to Doofe Spiele

  1. flimmerstunde sagt:

    Hier ist noch ein Link zu einigen Klassikern:

    http://www.omegaservice.de/flashgames/index1.htm#null

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: