Alles so schön grün hier

Ist das niedlich! RWE macht mit einem computergenerierten Zeichentrickfilm Imagewerbung. An dem Streifen ist nichts auszusetzen: Die Figuren sind liebvoll gestaltet, die Hintergründe brillant, die Story ist hübsch und die Musik passt stilistisch und inhaltlich großartig dazu („I Love the Mountains“ von Houaida). Alles super? Nicht wirklich.

Die Idee für den Spot stammt von der Agentur Jung von Matt, die Umsetzung erfolgte in Zusammenarbeit mit Fido in Stockholm. Auf ihrer Website jubeln die Kreativen: „Der Film markiert einen Meilenstein innerhalb der Energieversorgerkommunikation: Noch nie hat sich einer der größten Player im Markt so mutig, offen und konsequent zur eigenen Konzerngröße bekannt“ Weiter heißt es: „Im großen Stil räumt er (der Spot) mit den typischen Vorurteilen gegenüber Energieriesen auf.“
Schaut man sich den Einsatzort des Spots an, wird die Zielgruppe schnell klar: „Pünktlich zum Start des neuen Harry-Potter-Films am 16.7. kommt der Energieriese als 2-minünitiger Werbefilm drei Wochen lang flächendeckend in die deutschen Multiplex-Kinos.“ Das ist mal eine echte Investition in die Zukunft! Die lieben Kleinen wissen es noch nicht besser und viele Große sind sicher auch nicht schlauer. Der „Öko-Riese“ hat im Oktober 2008 den Zuschlag für den Bau eines Kernkraftwerkes in Bulgarien bekommen. Der künftige Standort dieser „sauberen“ Energieerzeugung ist die Stadt Belene. Die liegt wiederum in einem Erdbebengebiet. Das ist aber nicht der einzige Grund, warum Kritiker dem Konzern „Greenwashing“, also das Vorgaukeln von ökologischem Bewusstsein vorwerfen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: