Musikvideos als Kunstform

Auf der MySpace-Seite eines Freundes entdeckte ich das Video zum Fleet Foxes-Titel „White Winter Hymnal“. Nun sind Musikvideos nur noch selten wirklich sehenswert – es sei denn man ist Fan und muss seine Stars beim Playback beobachten. Doch es gibt auch immer wieder Ausnahmen, so wie die großartige Bebilderung von Tool-Songs. Anders als bei durch Adam Jones’ Werken kommen bei „White Winter Hymnal“ statt apokalyptischer Wesen klassische Knetfiguren zum Einsatz, die zudem den Bandmitgliedern nachempfunden sind. Das geht aber voll in Ordnung: Die Musik der Fleet Foxes ist nicht annähernd so düster wie die der Progmetaller; die Stärke der Band aus Seattle ist ihre poetische Kraft.
Videoregisseur Sean Pecknold und seinen Grandchildren-Animateuere ist es gelungen, diese Poesie hervorragend und mit viel Liebe zum Detail umzusetzen. Als Beispiel sei nur das Aufblühen und Vergehen der Pilze und Blumen genannt oder das realistische Wehen der Barthaare. Wer ein wenig mehr über die Entstehung des Videos wissen will, der hat auf vimeo.com, die Möglichkeit, einen kurzen Blick hinter die Kulissen zu werfen.
In Zeiten, in denen die meisten Mainstream-Videos nur noch aus albernen Poolpartys mit halbnackten Groupies oder sinnlosem, computerunterfütterten Rumgehüpfe in der Blue Box bestehen, ist es lobenswert, dass es solche kleinen Kunstwerke noch gibt. Statt Millionen für irgendwelchen Dumpfsinn zu verplempern – schöne Menschen am weißen Strand wiegen sich zur Musik im Takt und sehen dabei ungeheuer sexy aus – könnten die Plattenfirmen lieber Geld in die Kreativen ihres Landes investieren. Dann würden sich auch Musikfans jenseits der 30 wieder die einschlägigen Sender anschauen, die jetzt von der Jamba-Spar-Abi-Generation mit Paris Hilton-Weltsicht blockiert werden. Großartige Videokunst statt Proleten-Pöbel-TV der Marke Rock Of Love, Charm School etc. Das ware doch mal wieder was! Ganz zu schweigen von dem kreativen Potential, was sich mit einer sicheren ökonomischen Basis ausgestattet, entfalten könnte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: