Hits, Hits, Hits

Es ist eine Gesetzmäßigkeit des Fernsehens, das einmal erfolgreiche Konzepte so lange ausgeschlachtet werden müssen, bis die Zuschauer endgültig genug davon haben. Ein solcher Trend sind momentan (noch) Chartshows. Am Freitagabend konnte der Musikliebhaber, mit leichter Verschiebung gegeneinander gleich zwei dieser Unterhaltungssendungen begutachten, zum einen „Die Hit Giganten – Die besten Hits der 80er Jahre“ auf Sat1, zum anderen „Die ultimative Chart Show – Die erfolgreichsten Latin Hits aller Zeiten!“. Da ich erst kurz nach 21 Uhr einschaltete, konnte ich immer schön zwischen den Sendungen hin- und herzappen.

Musikalisch boten beide Chartshows erwartungsgemäß nichts Neues – wie sollten sie auch, schließlich werden nur die alten, kommerziell erfolgreichen Kamellen aufgewärmt. Das Thema der ultimativen Chart Show war insofern ein wenig dankbarer, schließlich kommen die nach dem Stichwort „latin“ gefilterten Hits zum großen Teil aus den hinteren Bereichen der Hitparade, laufen also nicht ständig und überall. Um ein „Latin-Hit“ zu sein, reichte es übrigens aus, wenn der Titel in spanisch oder portugiesisch war. So verirrten sich unter anderen auch die Gibson Brothers mit „Que Sera Mi Vida“ in die Hitparade, einem ansonsten englischsprachigen Titel. Na, was soll’s. Persönlich gefielen mir sowieso die 80er-Hits besser. Und die dazugehörige Sendung auch. Denn gegen einen mit allen Wassern gewaschenen Moderator wie Hugo Egon Balder stinkt der grenzdebile, ewig grinsende Oliver Geißen einfach nur ab. Ähnliches lässt sich über die Gäste sagen. Während Balder Ingo Appelt, Miriam Pielhau, Oli Petszokat und Peter Illmann auf der Couch zu sitzen hatte, nervten bei Geißen die als echte Geistesleuchten bekannten Sonja Zietlow, Henry Maske und der widerliche Thomas M. Stein. Humor Fehlanzeige, viel mehr als dumpfe Blödeleien waren da nicht zu erwarten. Zudem hat die Sendung auch rein showtechnisch einige Längen. Einen Auftritt wie den von Oli P. hat Herr Geißen nicht in petto. Der ehemalige Soap-Star Petszokat bewies einmal mehr sein komödiantisches Talent als David Hasselhof-Imitat. Scheinbar macht ihm nichts mehr Spaß, als sich selbst durch den Kakao zu ziehen. Alle Achtung dafür!

 

In Summe bleibt jedoch anzumerken, dass die hohe Zeit der Chartshows vorbei sein dürfte – schließlich waren beide Sendungen Wiederholungen. Bis sich an den Listungen in größerem Umfange etwas geändert hat, dürften gut und gerne weitere 20 Jahre vergehen. Bleibt also die Frage, welche neuen „Filter“ für das vorhandene Material sich noch finden lassen – alles eine Frage der Phantasie der Macher. Da die Produktion wahrscheinlich nicht allzu teuer ist und das Volk sich immer wieder an Aufgewärmten erfreut, werden uns die Chartshows so oder so noch eine Weile erhalten bleiben…

 

Wann: 20:15 – 22.15h bzw. 21.15 bis 23.30h
Sat1 bzw. RTL

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: