60 Jahre Bundesrepublik

Gestern war nicht viel Zeit, dem Flimmerhobby zu frönen, nur kurz vor zwölf schaffte ich es, ein paar Minuten in die Kiste zu schauen. Beim Zappen blieb ich dann auf beim MDR hängen (was sonst nicht so häufig passiert, schließlich bin ich für die Zielgruppe noch viel zu jung). Grund dafür war die Ausstrahlung der Reihe „60xDeutschland“. Das Konzept ist das gleiche, wie bei „100 deutsche Jahre“ – aus je einem Jahr lässt man die wichtigsten politischen aber auch gesellschaftlich mehr oder weniger relevante Ereignisse Revue passieren. Dazu erklärt eine Stimme aus dem Off die Hintergründe.

Als ich einschaltete, zeigte der Zeitstrahl gerade auf 1979 und 1980. Gorleben, Einmarsch der SU-Truppen in Afghanistan, Gründung der Grünen, Olympia-Boykott, Kanzlerkandidatur von Franz-Josef Strauß sind nur einige Stichpunkte, welche die Zeit und die entsprechende Stimmung vor dem geistigen Auge wieder erstehen lassen.

Für mich völlig neu– und passend zum Flimmerstunde-Blog ein Fernsehthema – war die immense Diskussion um die Ausstrahlung der US-Serie „Holocaust“. Der damalige Initiator erläuterte in einem aktuellen Interview, welche Reaktionen es auf die zugegebenermaßen recht rührselige Serie gab. Für mich als Ostdeutscher völlig überraschend und kaum vorstellbar: Angeblich wusste ein Großteil der Bundesrepublikanischen Jugend nichts über die industrielle Judenvernichtung im Dritten Reich. Umso größer war dann das Entsetzen: Es gab zahlreiche Anfragen, wie man mit dem Thema umgehen sollte, da das Vertrauensverhältnis zum Vater / Großvater gestört sei. Wer wusste schon sicher, ob die nicht an diesen Verbrechen beteiligt waren…? Tja, früher hat das Fernsehen die Menschen noch bewegt. Heute werden wir mit Müll wie „Heidi Klumpatschs Topf-Modell“, „Deutschland sucht den Superdepp“ und „Pig Brother“ zugeschi…

 

Sendungen wie „60xDeutschland“ sollte es viel mehr im Fernsehen geben. Das ist Bildung und beste Unterhaltung in einem, ganz abgesehen davon, dass der Zuschauer Anregung erhält, sich mit machen Themen näher zu beschäftigen. Es wäre wünschenswert, dass solche Programme zu einer Zeit laufen, in der auch Kinder und Jugendliche vorm Fernseher sitzen. Gemeinsam könnten sie dann mit den Eltern über das Gesehene diskutieren.

Wann: 23.40 – 23.55 / 23.55 – 0.10h
Wo: MDR

Website zu 60xDeutschland

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: